Berlin (AFP) Tchibo hat sich zu einem besseren Brandschutz in Textilfabriken in Bangladesch verpflichtet. Das Unternehmen, das neben Kaffee oft auch Kleidung anbietet, habe eine entsprechende Vereinbarung mit Gewerkschaften in Bangladesch und internationalen Nichtregierungsorganisationen getroffen, teilte das entwicklungspolitische Netzwerk INKOTA am Donnerstag mit. Das Brandschutzprogramm sieht demnach unter anderem unabhängige Inspektionen von Gebäuden und eine Überarbeitung der Sicherheitsstandards vor. Zudem sollen Arbeitnehmer besser über ihre Rechte aufgeklärt und geschult werden.