London (AFP) In dem mysteriösen Mordfall um den vergifteten Kremlkritiker Alexander Litvinenko soll ab kommenden Jahr eine gesonderte Untersuchung der britischen Justiz die genaue Todesursache zutage bringen. Er hoffe, nach der notwendigen Vorbereitung "mit den ersten wichtigen Befragungen möglichst früh im Jahr 2013 zu beginnen", teilte Richter Robert Owen am Donnerstag in London mit. Parallel zu den polizeilichen Ermittlungen leitet Owen eine als "inquest" bezeichnete gerichtliche Untersuchung zu Litvinenkos Tod.