Valkenburg (SID) - Zwei Tage vor dem Straßenrennen der Rad-WM in den Niederlanden haben drei deutsche Radprofis Besuch von Dopinkontrolleuren bekommen. Bei John Degenkolb (Gera), zuletzt fünffacher Etappensieger bei der Spanien-Rundfahrt, Christian Knees (Bonn) und Marcus Burghardt (Zschopau) wurden am Freitagmorgen Blutproben genommen. Das bestätigte eine Sprecherin des Bundes Deutscher Radfaher (BDR).