Baltimore (SID) - Sebastian Vollmer hat mit den New England Patriots die zweite Saisonniederlage in der US-amerikanischen Football-Profiliga NFL kassiert. Bei den Baltimore Ravens unterlag der dreimalige Super-Bowl-Champion in einer Neuauflage des letztjährigen Halbfinales ganz knapp mit 30:31. Für die Entscheidung zugunsten der Ravens sorgte Kicker Justin Tucker, der zwei Sekunden vor Schluss ein Field Goal erzielte.

Mann des Tages in Baltimore war allerdings Receiver Torrey Smith, der nur Stunden nach dem tragischen Unfalltod seines jüngeren Bruders Tevin Jones zwei Touchdown-Pässe fing und die Gastgeber im Spiel hielt. "Das war für meinen kleinen Bruder", sagte Smith: "Ich hätte fast nicht gespielt, das bedeutet meiner Familie und mir sehr viel." Vor der Begegnung hatte es eine Schweigeminute gegeben.

Die New Orleans Saints warten derweil weiter auf den ersten Saisonsieg. Gegen die Kansas City Chiefs unterlag der Titelgewinner von 2010 mit 24:27 nach Verlängerung. Ebenfalls nicht richtig in Tritt kommt Superstar Peyton Manning mit seinen Denver Broncos. Der Quarterback musste beim 31:25 gegen die Houston Texans die zweite Niederlage in Folge hinnehmen. Neben Houston bleiben die Atlanta Falcons (27:3 bei den San Diego Chargers) und die Arizona Cardinals (27:6 gegen Philadelphia Eagles) die einzig ungeschlagenen Teams in der Liga.