Nikosia (AFP) Bundesverteidigungsminister Thomas de Maizère (CDU) hat einer schnellen Entscheidung zur geplanten Fusion der europäischen Luftfahrt- und Rüstungskonzerne EADS und BAE Systems eine Absage erteilt. Nach einem Treffen mit seinen britischen und französischen Kollegen sagte er am Donnerstag auf Zypern: "Ich denke, wir brauchen mehr Zeit." Gleichzeitig bezeichnete er die Gespräche als konstruktiv. Die Situation sei aber komplex.