Berlin (AFP) Angesichts drohender Mehrkosten für den Bau des neuen Hauptstadtflughafens BER hat die Lufthansa vor steigenden Gebühren für die Fluggesellschaften gewarnt. Schon jetzt lägen die Entgelte für Starts und Landungen am BER rund 40 Prozent über den Gebühren am Berliner Flughafen Tegel, sagte Lufthansa-Manager Thomas Kropp der "Berliner Morgenpost" vom Donnerstag. Das sei "die absolute Schmerzgrenze". Würden die Landrechte zu teuer, werde die Lufthansa ihr Engagement überprüfen. Das sei ein "völlig normaler Vorgang in einem Wirtschaftsunternehmen". Der Standort müsse attraktiv bleiben.