Berlin (AFP) Die Lufthansa hat Probleme mit kontaminierter Kabinenluft in ihren Airbus A380 eingeräumt. Die Fluggesellschaft habe mehrmals Triebwerke wechseln müssen, weil es zu Geruchs-Vorfällen in Cockpit oder Kabine gekommen sei, sagte Lufthansa-Sprecher Michael Lamberty der Zeitung "Welt am Sonntag". Er wies zugleich darauf hin, dass dies "in der überwiegenden Mehrzahl" der Fälle aufgrund der "routinemäßigen Wartung" geschehen sei.