Quito (AFP) Die Behörden in Ecuador haben nach eigenen Angaben zwei in dem Land verschleppte Touristinnen befreit. Polizei und bewaffnete Einsatzkräfte hätten die beiden Frauen aus Großbritannien und Australien entdeckt und befreit, teilte Innenminister José Serrano am Samstag über den Kurznachrichtendienst Twitter mit. Die Touristinnen waren am Vortag in der Provinz Sucumbíos nahe der Grenze zu Kolumbien verschleppt worden. Sie waren den Angaben zufolge Teil einer Touristengruppe, die in der Region einen Naturpark besuchte.