Bogotá (dpa) - Ein starkes Erdbeben hat weite Teile Kolumbiens erschüttert. Nach Angaben des US-Erdbebeninstituts erreichten die Erdstöße eine Stärke von 7,1. Berichte über Schäden oder Verletzte gibt es bislang nicht. Das Beben ereignete sich im Departement Cauca im Südwesten des südamerikanischen Landes. Die Tiefe des Epizentrums wurde mit 169 Kilometern angegeben. Vorsorglich wurden Hilfstrupps nach Cauca geschickt. Erdbeben sind in der Region nicht ungewöhnlich. Oft bleibt es aber bei leichten Schäden.