Bagdad (AFP) Bei einer Anschlagsserie im Irak sind am Sonntag nach Angaben von Sicherheitskräften und Ärzten mindestens 13 Menschen getötet und mehr als 30 verletzt worden. Allein in Tadschi, 25 Kilometer nördlich der Hauptstadt Bagdad, wurden demnach bei der Explosion von vier Autobomben sechs Menschen getötet. In Bagdad erschossen den Angaben zufolge bewaffnete Männer einen Polizisten, bei der Explosion einer Autobombe starb ein Zivilist.