Kabul (dpa) - Bei einem Gefecht zwischen afghanischen Sicherheitskräften und verbündeten ausländischen Truppen sind fünf Menschen getötet worden, darunter ein Soldat der Internationalen Schutztruppe Isaf. Die Schutztruppe teilte mit, auch ein ziviler Isaf-Mitarbeiter sei bei dem mutmaßlichen «Insider-Angriff» ums Leben gekommen. Zur Nationalität der getöteten Ausländer äußerte sich die Isaf zunächst nicht. Die «New York Times» berichtet, es habe sich um Amerikaner gehandelt.