Valencia (SID) - BMW-Pilot Bruno Spengler hat in einem turbulenten vorletzten Saisonlauf der DTM beim Sieg des Brasilianers Augusto Farfus wichtige Punkte auf den Gesamtführenden Gary Paffett (Großbritannien/Mercedes) gutgemacht und die Spannung im Saisonfinale weiter gesteigert. Beim neunten Rennen in Valencia wurde der Kandadier Sechster und profitierte von Paffetts Ausfall.

Den zweiten Platz belegte Adrien Tambay (Frankreich), Dritter wurde Routinier Mattias Ekström (Schweden/beide Audi). Farfus holte seinen ersten Erfolg und den ersten DTM-Sieg eines Brasilianers.

Vor dem letzten Rennen am 21. Oktober in Hockenheim wird der Titelkampf damit noch enger. Paffett hat mit 127 Punkten nur noch drei Zähler Vorsprung vor Spengler (124), der aus eigener Kraft seinen ersten Titel holen kann. Paffetts Markenkollege und Landsmann Jamie Green bekam in Valencia als Zehnter einen Punkt und hat mit 109 Zählern nur noch theoretische Chancen auf den Titel.

Titelverteidiger Martin Tomczyk (Rosenheim/BMW) schied bereits in der ersten Runde aus, der frühere Formel-1-Pilot Ralf Schumacher (Kerpen) fuhr im Mercedes auf den 14. Platz.