Berlin (dpa) - Neben der Absage an eine große Koalition mit der Union schließt der designierte SPD-Kanzlerkandidat Peer Steinbrück auch ein Bündnis mit der Linkspartei oder den Piraten nach der Wahl 2013 aus. Die SPD werde mit der Linken keine Koalition bilden. Die Piraten werden nicht regieren wollen - und könnten es auch nicht, sagte der frühere Bundesfinanzminister der «Welt am Sonntag». Steinbrück war am Freitag von Parteichef Sigmar Gabriel als Kanzlerkandidat für die Bundestagswahl im kommenden Herbst präsentiert worden.