Ankara (AFP) Der türkische Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan hat Russland und China sowie den Iran aufgefordert, ihre Unterstützung für die syrische Führung aufzugeben. Auf dem Parteitag seiner Partei für Gerechtigkeit und Entwicklung (AKP) bat Erdogan am Sonntag in Ankara die drei Staaten, "ihre derzeitige Haltung zu überdenken". "Die Geschichte wird denjenigen nicht verzeihen, die sich an die Seite dieser brutalen Führungen gestellt haben", sagte er an Russland, China den Iran gerichtet.