Köln (SID) - Nur noch bis Samstag müssen sich Basketball-Fans in ganz Deutschland gedulden, dann ist es soweit: Superstar Dirk Nowitzki gastiert mit seinen Dallas Mavericks beim Bundesligisten Alba Berlin. "Wir waren in den 14 Jahren, in denen Dirk für die Mavericks spielt, nie in Deutschland. Das ist jetzt ein guter Zeitpunkt, diese Reise zu unternehmen, auf die wir uns alle sehr freuen", sagte Mavs-Trainer Rick Carlisle der Tageszeitung Die Welt.

Der 52-Jährige lobte seinen Vorzeige-Profi: "Dirk ist einer der Größten aller Zeiten. Wir alle wissen, was die Mavericks ihm zu verdanken haben." Auch neben dem Platz überzeugt der NBA-Champion von 2011 seinen Trainer: "Er ist einer der besten Menschen, in dessen Nähe wir jemals sein durften." Besonders imponiert Carlisle, dass sich Nowitzki sehr für andere interessiere und sich kümmere. Selbst nach einer Niederlage nehme sich der blonde Hüne für jeden Zeit, sei es für einen Händedruck oder ein Foto. "Er macht das, weil er so ist, es ist sein Naturell, sein Charakter", sagte Carlisle.

Für das Kräftemessen mit Alba ist die Marschrichtung der Mavericks klar: "Wir gehen nicht davon aus, dass wir auf einer Vergnügungsreise sein werden. Ich erwarte in Berlin ein gutes Team." Natürlich komme man nach Europa, um zu gewinnen. Nowitzkis erstes Gastspiel mit Dallas vor deutschem Publikum geht am Samstag in der ausverkauften Arena am Ostbahnhof über die Bühne.