Chicago (SID) - Tom Thibodeau bleibt Trainer der Chicago Bulls. Der 54-Jährige hat sich mit dem sechsmaligen NBA-Champion auf eine vorzeitige Vertragsverlängerung um vier Jahre geeinigt und bleibt damit bis 2017 Headcoach der Bulls. Dies gab Generalmanager Gar Forman bekannt. "Ich bin befangen. Aber ich glaube, er ist der beste Trainer der NBA", sagte Forman.

Thibodeau ist seit 2010 Cheftrainer beim Altmeister und hat Chicago in der nordamerikanischen Basketball-Profiliga zweimal zum Vorrundensieg geführt. Im vergangenen Jahr waren die Bulls im Play-off-Finale der Eastern Conference an Miami Heat gescheitert, in der abgelaufenen Saison kam bereits in der ersten Runde das Aus gegen die Philadelphia 76ers.

Die Bilanz von Thibodeau kann sich sehen lassen. Unter dem NBA-Trainer des Jahres 2011 holten die Bulls 112 Siege und kassierten 36 Niederlagen. Im 130. Spiel als Hauptverantwortlicher an der Seitenlinie feierte er den 100. Sieg. Kein anderer Coach hat diese Marke in der NBA-Geschichte schneller erreicht. Thibodeau war vor seinem Wechsel nach Chicago Assistenztrainer bei Rekordmeister Boston Celtics.