Frankfurt/Main (dpa) - Nach guten Konjunkturdaten aus Europa hat der Dax die zum Wochenschluss gerissene Marke von 7300 Punkten wieder übersprungen. Der Leitindex kletterte gegen Mittag um 1,18 Prozent auf 7302 Punkte, nachdem er in den vergangenen fünf Handelstagen noch um 3,2 Prozent abgerutscht war.

Der MDax mittelgroßer Werte legte am Montag um 1,17 Prozent auf 11 106 Punkte zu. Der TecDax verbuchte ein Plus von 1,02 Prozent auf 818 Punkte.

Gestützt wurde die Erholungsbewegung durch erfreuliche Konjunkturdaten aus Europa. Die Stimmung der spanischen, italienischen, französischen und deutschen Einkaufsmanager aus der Industrie war im September besser als erwartet. Auch in der Eurozone insgesamt hellte sich das Bild überraschend auf. Marktanalyst Gregor Kuhn von IG Markets begründete die Gewinne am Markt zudem mit dem besser als erwartet ausgefallenen Stresstest für den spanischen Bankensektor.

Insofern zählten Finanzwerte zu den Favoriten. So zogen die Titel von Deutsche Bank und Commerzbank um mehr als zwei Prozent an. Analyst Stefan Bongardt von Independent Research verwies darauf, dass beide Finanzhäuser noch relativ stark in Spanien engagiert seien. Angesichts der Stresstest-Resultate sei das Risiko für die zwei Geldhäuser sowie auf dem Interbankenmarkt gesunken.

Die Aktien von SAP kletterten um 1,92 Prozent auf 56,17 Euro. Der Software-Riese hat grünes Licht aller Wettbewerbshüter für die 4,3 Milliarden Dollar (3,35 Milliarden Euro) schwere Übernahme des Cloud-Anbieters Ariba erhalten.