Berlin (AFP) Nach der Serie von Magen-Darm-Erkrankungen bei Kindern und Jugendlichen in Ostdeutschland suchen die Behörden noch immer nach dem Auslöser. Die vom Bund und den Ländern eingesetzte Task Force trage weiterhin alle vorliegenden Erkenntnisse zusammen und werte diese aus, sagte eine Sprecherin des Bundesministeriums für Ernährung am Montag in Berlin. "Mit Hochdruck" werde daran gearbeitet. Das Robert-Koch-Institut wollte im Verlauf des Nachmittags einen neuen Lagebericht zum Stand der Erkrankungswelle veröffentlichen. Derzeit hegen die Behörden Hoffnungen, dass mit den bis zum Wochenende gemeldeten 8365 Krankheitsfällen der Höhepunkt erreicht ist.