Hamburg (SID) - Der Formel-1-Rennstall Sauber hat grundsätzliches Interesse an einer Verpflichtung des bei Mercedes ausgemusterten Rekordweltmeisters Michael Schumacher signalisiert. "Natürlich sind das reizvolle Gedanken, und natürlich überlegt man, ob man einen siebenmaligen Weltmeister holen kann, wenn er auf dem Markt ist", sagte Monisha Kaltenborn, Geschäftsführerin des Schweizer Rennstalls: "Michael ist aber bisher nur für große Herstellerteams gefahren, mit denen wir uns nicht vergleichen können."

Mercedes hatte am Freitag bekannt gegeben, dass Schumachers am Saisonende auslaufender Vertrag nicht verlängert wird. Gleichzeitig hatte das Team den Briten Lewis Hamilton als Nachfolger des 43-jährigen Kerpeners präsentiert. Seitdem ranken sich die Gerüchte, Schumacher könnte seine Karriere bei Sauber fortsetzen.