Paris (AFP) Der Stahlkonzern ArcelorMittal schließt seine Hochöfen im lothringischen Florange. Das teilte die Konzernleitung am Montag dem Betriebsrat mit, wie aus Gewerkschaftskreisen verlautete. Die beiden Hochöfen laufen bereits seit Monaten wegen fehlender Nachfrage nach Flüssigstahl nicht mehr. Bei einer Schließung würden rund 600 Arbeiter ihren Arbeitsplatz verlieren.