Sunnyvale (dpa) - Die viel beschäftigte Yahoo-Chefin Marissa Mayer muss nun einen weiteren Job schultern: den als Mutter. Ihr erstes Kind - ein Junge - sei in der Nacht zu Montag geboren worden, verriet Vater Zachary Bogue am Morgen über den Kurznachrichtendienst Twitter.

«Mama und Baby geht es großartig - wir könnten nicht begeisterter sein», schrieb er. Mayer ist eine der schillerndsten Gestalten des Silicon Valley. Sie arbeitete vor Yahoo jahrelang bei Google und verantwortete dort unter anderem die Suchmaschine. Ihr Mann ist Anwalt und Investor. Die Hochzeit der beiden im Jahr 2009 war ein gesellschaftliches Großereignis, das von Hochglanzmagazinen wie der «Vogue» ausführlich behandelt wurde.

Mayer hatte ihren Chefposten erst im Juli angetreten. Vor ihr liegt die Mammutaufgabe, das schwächelnde Yahoo-Werbegeschäft wieder auf Touren zu bringen - und das gegen starke Konkurrenten wie Google oder Facebook. Die Schwangerschaft sei bei den Verhandlungen für den Job kein Hindernis gewesen, hatte Mayer verraten. Sie hatte angekündigt, gleich nach der Geburt weiterarbeiten zu wollen.

Twitter-Nachricht