Moskau (dpa) - Vor der Berufungsverhandlung gegen drei Mitglieder der russischen Polit-Punkband Pussy Riot hat die Moskauer Polizei rund um das Gericht ein Großaufgebot zusammengezogen. Streifenwagen patrouillierten die Umgebung, wie die Agentur Interfax meldete.

Anhänger und Gegner der inhaftierten Frauen haben Proteste angekündigt. Das Gericht soll das Urteil prüfen. Die Frauen waren nach einem Punkgebet gegen Kremlchef Wladimir Putin in einer Kirche zu je zwei Jahren Straflager verurteilt worden. Der Richterspruch wegen Rowdytums aus religiösem Hass hatte weltweit für Empörung gesorgt. Die Anwälte kritisieren das Urteil als politisch motiviert.