Moskau (AFP) Die russische Justiz hat den islamfeindlichen US-Film "Die Unschuld der Muslime" wegen Anstachelung zu religiösem Hass landesweit verboten. Mit seiner Entscheidung sei ein Gericht in Moskau am Montag einem Antrag der Generalstaatsanwaltschaft nachgekommen, sagte eine Justizsprecherin der Nachrichtenagentur AFP. Die Staatsanwaltschaft führte in einer Erklärung aus, wenn die Gerichtsentscheidung in Kraft getreten sei, werde das russische Justizministerium den Film auf seine Liste extremistischer Werke setzen, auf der bereits mehr als 800 Werke stehen.