Köln (SID) - Die erfolgreiche Galopp-Karriere der deutschen Wunderstute Danedream könnte vorzeitig beendet sein. Weil ein Pferd auf der Kölner Rennbahn bei einer Blutuntersuchung positiv auf infektiöse Anämie getestet worden war, stellte das städtische Veterinäramt das Gelände rund um die Rennbahn unter Quarantäne. Da in diesem Zeitraum keine Pferde das Gelände verlassen dürfen, ist für Dandream die Titelverteidigung beim Prix de l'Arc de Triomphe am kommenden Sonntag und ein Start in Tokio geplatzt. Dort sollte Danedream bei ihrem letzten öffentlichen Rennen im Rahmen des Japan Cup verabschiedet werden.