Peking (SID) - Der frühere Weltranglistenzweite Tommy Haas will noch einmal angreifen und sich im Tennisklassement weiter verbessern. "Ich habe in den kommenden Wochen kaum Punkte zu verteidigen, daher bin ich optimistisch, dass es im Ranking noch weiter nach vorne geht", sagte der gebürtige Hamburger vor seinem ersten Match beim Hartplatz-Turnier in Peking. Dort trifft er nach einmonatiger Pause auf den Russen Michail Juschni.

Als 21. ist Haas hinter Philipp Kohlschreiber (19.) derzeit zweitbester Deutscher in der Weltrangliste. Für den 34-jährigen Haas soll dies allerdings nur eine Zwischenstation sein. "Wenn die nächsten Turniere optimal verlaufen und ich fit bleibe, ist eine Verbesserung in Richtung der ersten 15 sicher möglich. Sollte ich das in dieser Saison schaffen, dann mache ich im nächsten Jahr noch einmal Jagd auf die Top Ten", sagte ein zuversichtlicher Haas.