Rom (dpa) - In der Enthüllungsaffäre «Vatileaks» hat der angeklagten Ex-Kammerdiener des Papstes, Paolo Gabriele, weitgehend gestanden. Er gab vor dem vatikanischen Tribunal zu, vertrauliche Dokumente weitergegeben zu haben. Das berichteten vom Vatikan zugelassene Prozessbeobachter. Er habe keine Mittäter gehabt.