Kavarna (SID) - Langstrecken-Ass Sabrina Mockenhaupt hat bei der Halbmarathon-WM im bulgarischen Kavarna den elften Platz erreicht und damit für die beste Platzierung einer deutschen Athletin seit dem sechsten Platz von Katrin Heinig 1997 gesorgt. Die 31-Jährige von der LG Sieg benötigte für die Strecke 1:12:05 Stunden und kam als drittbeste Europäerin ins Ziel. Gold sicherte sich Meseret Hailu aus Äthiopien in 1:08:55 vor ihrer Landsfrau Feyse Tadese (1:08:56). Bronze ging an die Kenianerin Paskalia Chepkorir Kipkoech (1:09:04).

"Der Weg Richtung New York stimmt", schrieb Mockenhaupt nach dem Rennen auf ihrer Facebook-Seite. Die deutsche Meisterin über 10.000 Meter nimmt am 4. November am Marathon in der US-Metropole teil.

Bei den Männern siegte Zersenay Tadese aus Eritrea in 1:00:19 Stunden vor Deressa Chimsa (1:00:51/Äthiopien) und John Mwangangi (1:01:01/Kenia). Deutsche Athleten waren nicht am Start.