Brüssel (dpa) - Gut acht Monate vor dem EU-Beitritt verstärkt Brüssel den Druck auf Anwärter Kroatien. Zagreb müsse umgehend «zehn Gebote» erfüllen, unter anderem in der Innen- und Justizpolitik, sagte Erweiterungskommissar Stefan Füle. Wegen Blockaden und mangelnder Reformen kommt die Erweiterungspolitik insgesamt nur schleppend voran - neue Termine für Beitritte über Kroatien hinaus gibt es nicht. Der Adriaanrainer soll zum 1. Juli 2013 das 28. Mitgliedsland der EU werden.