München (SID) - Udo Lattek, ehemaliger Erfolgscoach von Bayern München, hält den Frieden zwischen Trainer Jupp Heynckes und Sportvorstand Matthias Sammer beim Fußball-Rekordmeister für brüchig. Im Verhältnis des Duos werde es wieder Ausnahmesituationen geben, sagte Lattek dem Spartensender Sport1, "und dann wird es rappeln. Die beiden sind absolute Macht-Tiere: Einer wird sich durchsetzen - und der andere nicht."

Lattek beschreibt Sammer wie Heynckes als hoch qualifizierte und ehrgeizige Typen. Es sei eine "Schande", sagte er, "dass zwei solche Leute in einem Verein sind, denn dann wird es manchmal kritisch." Er hoffe aber, dass es nicht erneut soweit komme wie zuletzt, als sich Heynckes öffentlich gegen Sammers Kritik an der Mannschaft zur Wehr setzte und ihm "Populismus" vorwarf. "Da ist eine Front aufgebaut, die will man nach außen wegdrücken und ich hoffe, dass beide das können", ergänzte der 77 Jahre alte Lattek.