Istanbul (dpa) - Flugzeuge der türkischen Luftwaffe haben ein syrisches Passagierflugzeug zur Landung in Ankara gezwungen. Das berichtete der türkische Fernsehsender NTV am Abend. Nach Angaben türkischer Medien war die Maschine mit 35 Passagieren an Bord auf dem Weg von Moskau nach Damaskus. Die türkische Luftwaffe habe mehrere Kampfflugzeuge vom Typ F-16 losgeschickt, um die Landung des Airbus zu erzwingen. Zur Begründung hieß es, es habe der Verdacht bestanden, dass Waffen an Bord waren.