Washington (AFP) Beim hochumstrittenen Thema Abtreibung hat der republikanische US-Präsidentschaftskandidat Mitt Romney moderate Töne angeschlagen. Romney versicherte in einem Interview mit der Zeitung "Des Moines Register" am Dienstag, dass er im Fall seines Wahlsieges keine Verschärfung des Abtreibungsrechts anstrebe. "Es gibt nach meiner Kenntnis kein Gesetzesvorhaben zum Thema Abtreibung, das Teil meiner Agenda werden würde", sagte er.