Europäische Union freut sich über Friedensnobelpreis

Oslo (dpa) - Unterstützung für die europäische Idee in turbulenten Zeiten: Mitten in der Finanzkrise wird die EU mit dem Friedensnobelpreis 2012 ausgezeichnet. Das gab das Nobelkomitee in Oslo bekannt. Begründung: Die Europäische Union habe über sechs Jahrzehnte entscheidend zur friedlichen Entwicklung in Europa beigetragen. EU-Kommissionspräsident José Manuel Barroso sprach von einer «großen Ehre». Auch Kanzlerin Angela Merkel zeigte sich erfreut und sprach von Ansporn und Verpflichtung - auch für sie persönlich.

200 Verletzte bei Ausschreitungen in Kairo: Islamisten gegen Linke

Kairo (dpa) - Der politische Streit wird jetzt in Ägypten wieder mit Fäusten ausgetragen. Islamisten und Vertreter von Parteien aus dem linken und liberalen Spektrum gingen während einer Kundgebung auf dem Tahrir-Platz in Kairo aufeinander los. Nach Angaben von Augenzeugen und Krankenhausärzten wurden 200 Demonstranten schwer verletzt. Anhänger des islamistischen Präsidenten Mohammed Mursi schlugen mit Stöcken und Eisenstangen um sich. Nach Angaben von Augenzeugen flogen auch Steine von beiden Seiten. Die Polizei griff nicht ein.

Syrien-Konflikt: Westerwelle trifft türkischen Außenminister

Istanbul (dpa) - Angesichts zunehmender internationaler Spannungen durch den Syrien-Konflikt trifft sich Außenminister Guido Westerwelle heute mit seinem türkischen Kollegen Ahmet Davutoglu. Auf dem Rückflug von einer China-Reise legt Westerwelle dazu einen Zwischenstopp in Istanbul ein. In den vergangenen Tagen hatte er die Türkei und Syrien bereits mehrfach zu Besonnenheit gemahnt. Zwischen beiden Nachbarländern hat sich der Ton in den vergangenen Tagen deutlich verschärft. Im türkischen Grenzgebiet schlagen immer wieder Granaten aus Syrien ein. Die Türkei feuert zurück.

FDP-Chef Rösler macht Druck: Praxisgebühr abschaffen

Düsseldorf (dpa) - FDP-Chef Philipp Rösler hat noch einmal für die Abschaffung der Praxisgebühr geworben. Der Wegfall der Praxisgebühr habe mehrere Vorteile: weniger Bürokratie in den Arztpraxen, Wiederherstellung einer guten Arzt-Patientenbeziehung und vor allem weniger Ausgaben seitens der Patienten. Das sagte Rösler der «Rheinischen Post». Die Gebühr habe nicht zu weniger Arztbesuchen geführt, wie einst angenommen. Kanzlerin Angela Merkel hatte gestern erstmals erkennen lassen, dass die Union dem Drängen der FDP auf Abschaffung der Gebühr nachgeben könnte.

«Welt»: Sachsens Verfassungsschutz war dicht an NSU-Trio dran

Berlin (dpa) - Die Mitglieder der Neonazi-Terrorzelle NSU und deren Umfeld waren nach einem Zeitungsbericht länger im Visier des Verfassungsschutzes als bisher bekannt. Die sächsischen Sicherheitsbehörden hätten eine im Mai 2000 durchgeführte Abhörmaßnahme gegen die Rechtsextremisten erst im November 2010 förmlich abgeschlossen. Das berichtet die «Welt» unter Berufung auf streng geheime Akten. Damit seien die Mitglieder der Gruppe Nationalsozialistischer Untergrund, Beate Zschäpe, Uwe Mundlos und Uwe Böhnhardt, noch 2010 als gefährlich eingestuft worden.

Steinmeier will sich «scheinheilige» Nebenjob-Kritiker vorknüpfen

Berlin (dpa) - Die SPD will eine strengere Kontrolle von Nebentätigkeiten der Bundestagsabgeordneten durchsetzen. Sie würden in der nächsten Woche einen Vorschlag zur Verschärfung der Regeln vorlegen. Das sagte Fraktionschef Frank-Walter Steinmeier der «Bild am Sonntag». Sie würden sich die «scheinheilige Gesellschaft von Union und FDP» zur Brust nehmen. Er attackierte namentlich FDP- Generalsekretär Patrick Döring und Außenminister Guido Westerwelle: Döring kassiere als Aufsichtsrat der Deutschen Bahn und Westerwelle habe als Fraktionsvorsitzender Vorträge gegen Geld gehalten.