Barcelona (SID) - Die Hockeyherren des Berliner HC haben sich bei ihrem Debüt in der Euro Hockey League (EHL) auf Anhieb für das Achtelfinale qualifiziert. Der deutsche Meister besiegte in Barcelona den nach zwei Niederlagen schon schottischen Außenseiter Grance HC Edinburgh mit 8:0 (4:0) und ist damit vor dem abschließenden Vorrundenspiel um den Gruppensieg am Sonntag (17.00 Uhr) gegen schon zuvor gegen die Briten siegreichen HC Rotterdam nicht mehr von einem der beiden ersten Plätze zu verdrängen.

Zuvor hatte bereits Uhlenhorst Mülheim einen wichtigen Schritt in Richtung Achtelfinale vollzogen. Der DM-Dritte bezwang den russischen Meister Dynamo Kasan mit 4:1 (0:0). Damit darf sich Uhlenhorst im zweiten Vorrundenspiel am Sonntag (14.30 Uhr) gegen den spanischen Pokalsieger Club de Campo Madrid eine Niederlage mit bis zu zwei Toren erlauben, ohne den Einzug in die Runde der besten 16 zu verspielen.

Aufseiten der deutschen Team überzeugten die Olympiasieger. Berlin hatte im dreifachen Torschützen Martin Häner seinen besten Spieler, bei Mülheim schnürte Thilo Stralkowski einen Doppelpack.