Yeongam (SID) - Formel-1-Weltmeister Sebastian Vettel hat den Großen Preis von Südkorea souverän gewonnen und erstmals seit dem 27. Mai wieder die Führung im Kampf um die Weltmeisterschaft übernommen. Der Red-Bull-Pilot feierte in Yeongam seinen dritten Sieg in Serie und verwies Teamkollege Mark Webber aus Australien auf Platz zwei. Dritter wurde Ferrari-Pilot Fernando Alonso aus Spanien. Vier Rennen vor dem Saisonende hat Vettel (215 Punkte) im Kampf um die Titelverteidigung jetzt sechs Zähler Vorsprung auf Alonso (209), der zwischenzeitlich schon mit 44 Zählern in Führung lag.

Dritter im Klassement ist Lotus-Pilot Kimi Räikkönen (Finnland/167), der in Yeongam auf Platz fünf fuhr. Für Lewis Hamilton (153) im McLaren reichte es lediglich zu Rang zehn, der Brite liegt in der Gesamtwertung auf dem vierten Platz.

Nico Hülkenberg fuhr im Force-India auf einen starken sechsten Platz, Rekordweltmeister Michael Schumacher belegte im Mercedes Rang 13. Für seinen Teamkollegen Nico Rosberg war das Rennen früh beendet. Nachdem ihm Sauber-Pilot Kamui Kobayashi (Japan) kurz nach dem Start ins Auto gefahren war, musste Rosberg zu Fuß in die Box laufen. Marussia-Pilot Timo Glock beendete das Rennen auf dem 18. Platz.