Santiago de Chile (dpa) - Argentinien hat seine Führung in der südamerikanischen WM-Qualifikation mit einem 2:1 (2:0) gegen Chile gefestigt. Lionel Messi und Gonzalo Higuaín erzielten die Tore für Argentinien im Estadio Nacional in Santiago de Chile.

Bis zur 20. Minute verpassten die Chilenen eine Torgelegenheit nach der anderen. Mauricio Isla von rechts und Alexis Sánchez von links durchlöcherten ohne Pause die argentinische Abwehr, scheiterten jedoch an Torwart Sergio Romero oder an der eigenen Ungenauigkeit. In der 28. Spielminute nahm Messi eine lange Vorlage von Fernando Gago an und erzielte das unerwartete 1:0 für die Argentinier. Nur zwei Minuten später schoss Higuaín das zweite Tor. Felipe Gutiérrez erzielte den Treffer für Chile zum Ende einer langweiligen zweiten Halbzeit in der 91. Minute.

In weiteren Spielen der Qualifikationsrunde kam Paraguay zu einem Heimsieg mit 1:0 (0:0) gegen Peru. Venezuela und Peru gingen im venezolanischen Puerto La Cruz 1:1 (1:1) auseinander. Die Überraschung des Spieltags gelang Bolivien mit einem Heimsieg von 4:1 (2:0) gegen Uruguay mit einem Hattrick von Carlos Saucedo.

Die südamerikanische Qualifikationsrunde wird nach dem 10. Spieltag weiterhin von Argentinien mit 20 Punkten angeführt. Es folgen Ecuador mit 17, Kolumbien mit 16 und Uruguay, Chile und Venezuela mit 12 Punkten.