Berlin (dpa) - Die SPD rechnet mit einem Rücktritt von Bildungsministerin Annette Schavan (CDU) wegen der Plagiatsvorwürfe gegen sie. «Als Bildungs- und Forschungsministerin ist sie bereits jetzt irreparabel beschädigt», sagte Fraktionsgeschäftsführer Thomas Oppermann in Berlin.

Schavan sollte ernsthaft überlegen, ob sie zurücktrete. Zugleich betonte Oppermann, sie habe Anspruch auf ein faires und korrektes Verfahren.

Im übrigen sei es immer ein schlechtes Omen gewesen, wenn Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) Kabinettsmitgliedern ihr vollstes Vertrauen ausspreche. «Wenn Merkel so etwas ausgesprochen hat, endete das bisher immer im Rücktritt.» Oppermann sagte mit Blick auf Schavans Reise in dieser Woche nach Israel: «Ich glaube, Israel war ihre Abschiedsreise.» Unabhängig von der aktuellen Debatte habe er hohen Respekt vor der politischen Lebensleistung Schavans.