Hannover (SID) - Fußball-Bundesligist Hannover 96 steht im Vertragspoker mit Trainer Mirko Slomka offenbar vor einer Einigung. "Beide Seiten wollen, wir haben die besten Voraussetzungen", sagte 96-Präsident Martin Kind im Gespräch mit dem Sport-Informations-Dienst (SID): "Ich gehe davon aus, dass wir spätestens in vier Wochen ein Ergebnis präsentieren können." Ein Drei-Jahres-Vertrag steht im Raum, die Inhalte seien weitgehend geklärt. Auch Slomka bestätigte am Donnerstag "gute Gespräche mit der Vereinsführung".

Klub-Boss Kind betonte allerdings, dass er seinem Trainer im Falle eines Angebots vom deutschen Rekordmeister FC Bayern München keine Steine in den Weg legen würde. "Wenn sie ihn haben wollen, dann wäre das ein Ritterschlag und ich würde es ihm von Herzen gönnen. So eine Chance bekommt man nur einmal und ich würde ihm empfehlen, dieses Angebot anzunehmen", sagte Kind. Nach seinem Kenntnisstand gebe es allerdings kein Angebot.