Mönchengladbach (SID) - Fußball-Bundesligist Borussia Mönchengladbach hat pünktlich vor dem Auftritt am 8. Spieltag bei Werder Bremen am Samstag (18.30 Uhr/Sky und Liga total!) die Streitigkeiten mit Granit Xhaka und Mike Hanke beigelegt. Das Thema sei erledigt, erklärten Trainer Lucien Favre und Sportdirektor Max Eberl auf einer Pressekonferenz. Es habe interne Gespräche gegeben, sagte Favre, ohne auf die Inhalte einzugehen.

Neuzugang Xhaka hatte zuletzt die Mentalität der Mannschaft bemängelt. Ex-Nationalspieler Hanke hatte mit Unmutsbekundungen über seine Nicht-Berücksichtigung für das Spiel gegen Eintracht Frankfurt (2:0) für Unruhe gesorgt.

In Bremen, wo die Gladbacher letztmals am 21. März 1987 in einem Bundesliga-Spiel erfolgreich waren (7:1), muss Favre lediglich auf Alexander Ring verzichten. Der Finne leidet an einem Muskelfaserriss im Gesäß. Der Einsatz von Juan Arango, der zuletzt für die Nationalmannschaft von Venezuela im Einsatz war, ist dagegen trotz kolportierter Wadenprobleme laut Favre nicht in Gefahr.

Mittelfeldspieler Patrick Herrmann ist nach überstandener Oberschenkelzerrung zurück im Kader. Der 21-Jährige trainierte am Mittwoch erstmals wieder mit der Mannschaft.