Wuppertal (dpa) - Eine Spur des tödlichen Überfalls auf ein Juweliergeschäft in Wuppertal führt nach Belgien. Dort haben die Verdächtigen, die nach einer Verfolgungsjagd von der Polizei festgenommen wurden, einen Wohnsitz, wie ein Polizeisprecher in Wuppertal mitteilte.

Gegen die 22 und 38 Jahre alten Männer werde nun weiter ermittelt. Eine 25-jährige Angestellte, die bei dem Überfall schwer verletzt wurde, schwebte nach Auskunft der Polizei in Wuppertal weiter in Lebensgefahr. Ihre 33 Jahre alte Kollegin war am Mittwochabend im Krankenhaus gestorben.