London (SID) - Die mit großen Erwartungen gestartete Liaison zwischen dem früheren Straßenrad-Weltmeister Mark Cavendish und dem britischen Top-Team Sky ist nach nur einem Jahr wieder beendet. Der Sprint-Star wird die Mannschaft von Tour-de-France-Sieger Bradley Wiggins zum Jahresende verlassen und sich bis 2015 Zeitfahrweltmeister Tony Martin und Omega Pharma-QuickStep anschließen. Bei der belgischen Equipe rechnet sich der 23-malige Etappensieger der Tour de France größere Chancen auf Tageserfolge aus.

"Es war ein unbeschreiblich spaßiges Jahr, in dem ich mit Freunden aus meiner Jugend zusammengefahren bin. Aber jetzt bin ich sehr aufgeregt, mit alten Freunden und Teamkollegen in einem der erfolgreichsten und etabliertesten Teams der Welt zu fahren", sagte Cavendish. QuickStep-Manager Patrick Lefevere lobte Cavendish als "den besten Sprinter der Welt und einen der besten aller Zeiten.

Der Brite Cavendish hatte sich nach dem Aus von HTC-Highroad im Vorjahr für einen Wechsel zu Sky entschieden, sah sich aufgrund der taktischen Ausrichtung im Team aber um seine Chancen auf Etappensiege bei den großen Rundfahrten beraubt. Bei der Tour de France 2012 war Cavendish in den Massensprints häufig auf sich allein gestellt, da sich Sky auf den Gesamtsieg von Wiggins konzentrierte, konnte aber dennoch drei Etappen gewinnen.

Bei Omega Pharma-QuickStep trifft Cavendish auf seinen früheren Weggefährten und Freund Tony Martin. Beide standen zwischen 2008 und 2011 gemeinsam bei HTC-Highroad und dessen Vorgängerteam HTC-Columbia unter Vertrag.