Köln (SID) - Aufgrund von Unregelmäßigkeiten in seinem Blutpass hat der Radsport-Weltverband UCI ein Disziplinarverfahren gegen den spanischen Radprofi Carlos Barredo eingeleitet. Barredos niederländisches Team Rabobank suspendierte den 31-Jährigen bis auf weiteres. Der frühere Vuelta-Etappensieger Barredo, der seine Unschuld beteuerte, droht bei einer Verurteilung eine Sperre von zwei Jahren.