Frankfurt/Main (dpa) - Anleger haben am deutschen Aktienmarkt zum Wochenschluss Gewinne mitgenommen. Auf die Stimmung drückten vor allem enttäuschende Quartalsberichte aus den USA. Zudem hat der Dax seit Wochenstart bereits kräftig um knapp drei Prozent zugelegt.

Am Vorabend hatte er nur noch rund 40 Punkte unter seinem im September erreichten Jahreshoch von 7478 Punkten geschlossen. Der deutsche Leitindex sank in den ersten Handelsminuten am Freitag nun um 0,21 Prozent auf 7421 Punkte. Der MDax verlor 0,14 Prozent auf 11 540 Punkte, nachdem er am Mittwoch den höchsten Stand seit seiner Einführung 1996 erklommen hatte. Der TecDax büßte 0,80 Prozent auf 820 Punkte ein.

Dass sich die EU-Regierungschefs auf einen Fahrplan bei der europäischen Bankenaufsicht geeinigt haben, begrenze die Risiken nach unten etwas, hieß es am Markt.