München (dpa) - Für Trainer Jupp Heynckes spielt der mögliche Bundesliga-Startrekord von acht Siegen mit dem FC Bayern München angeblich nur eine untergeordnete Rolle. «Rekorde bedeuten mir überhaupt nichts. Sie sind etwas für Lexika, für Statistiken», sagte Heynckes.

Bayern-Präsident Uli Hoeneß bezeichnete die Aussicht auf den achten Sieg am Samstag in Düsseldorf dagegen als «Traum». Heynckes erwartet keine negativen Auswirkungen bei seinen deutschen Nationalspielern nach dem verrückten 4:4 im Länderspiel gegen Schweden. «Das muss ein Profi abstreifen», meinte der Coach. Fehlen wird dem Tabellenführer in Düsseldorf weiter Arjen Robben.