Luxemburg (dpa) - Andrea Petkovic steht erstmals seit gut einem Jahr wieder im Halbfinale eines WTA-Turniers. Die lange verletzte deutsche Tennisspielerin gewann in Luxemburg 6:3, 6:2 gegen Xenia Perwak aus Kasachstan und feierte den Sieg auf dem Platz strahlend mit ihrem Petko-Tanz.

Die Darmstädterin trifft in der Vorschlussrunde der mit 220 000 Dollar dotierten Veranstaltung an diesem Samstag entweder auf die topgesetzte Italienerin Roberta Vinci oder die Amerikanerin Venus Williams.

Petkovic begann die Partie zwar mit zwei Doppelfehlern und einem Aufschlagverlust, war dann aber mit ihrem druckvollen Grundlinienspiel die überlegene Akteurin. Gleich beim ersten Matchball brachte Perwak einen Return nicht ins Feld. Damit gelang Petkovic eine späte Revanche für das Aus in Wimbledon im vergangenen Jahr. Die 25-Jährige ist durch ihre lange Pause und die Niederlagen seit ihrer Rückkehr aus den ersten Zehn der Weltrangliste inzwischen auf Platz 182 zurückgefallen, Perwak wird auf Platz Rang 106 geführt.