Offenbach (dpa) - Schnell noch mal Sonne und Wärme tanken: Herbstlich bunt und angenehm warm wird das Wochenende in Deutschland. Danach geht es mit den Temperaturen abwärts.

Hoch «Kourosh» bringt milde Mittelmeerluft ins Land und treibt die Temperatur tagsüber vielerorts über die 20-Grad-Marke. Nebelfelder lösen sich am Morgen meist rasch auf, sobald die Sonne aufgegangen ist. Nur im Nordwesten gibt es mehr Wolken und auch ein paar Regentropfen.

«Am schönsten wird es am Samstag», sagte Meteorologin Johanna Anger vom Deutschen Wetterdienst (DWD) in Offenbach am Freitag. Bis zu 22 Grad seien möglich, an den Alpen bei Föhn auch mehr. Am Sonntag ist es dann schon nicht mehr ganz so warm, aber immer noch freundlich. Im Süden und Westen werden noch einmal 21 Grad erreicht, sonst bleiben die Temperaturen unter 20 Grad. In Bayern könnte sich Nebel länger halten.

«Ab Montag geht es mit den Temperaturen runter», kündigte Anger an. Jeden Tag werde es ein bisschen kühler, der Nebel halte sich örtlich zäh. Wo die Sonne tagsüber nicht durchdringt, bleiben die Temperaturen unter 15 Grad. Gegen Ende der Woche werden die Tage bereits empfindlich kalt mit einstelligen Höchstwerten.