Berlin (AFP) SPD-Chef Sigmar Gabriel hat in der neu entfachten Debatte über die Rente mit 67 Zustimmung von den Gewerkschaften erhalten. "Es ist ein Gebot der Vernunft, die Rente mit 67 zumindest auszusetzen, weil die Voraussetzungen einfach nicht stimmen", sagte DGB-Vorstandsmitglied Annelie Buntenbach der "Berliner Zeitung" vom Montag. Solange es kaum jemand schaffe, bis 65 einen Arbeitsplatz zu haben, sei die Rente mit 67 "ein Katalysator für Altersarmut".