Berlin (AFP) Deutschland besitzt fast 4000 Tonnen Gold im Wert von 133 Milliarden Euro (Stand Ende 2011) - direkt überprüft hat dies aber lange keiner mehr. Der Bundesrechnungshof in Bonn monierte in einem am Montag bekannt gewordenen Bericht an den Haushaltsausschuss des Bundestages, nur in der Bundesbank in Frankfurt am Main würden die Goldbarren im Besitz der Bundesrepublik auch tatsächlich gezählt und gewogen. In den Tresoren im Ausland bei den Zentralbanken der USA, Frankreichs und Englands dagegen, wo Teile der Reserven gelagert sind, habe Deutschland nicht das Recht dazu.