Frankfurt/Main (dpa) - Der Dax hat am Mittwoch seinen Erholungsversuch nach schwachen Konjunkturdaten aus Deutschland abgebrochen. Der Leitindex drehte nach einem freundlichen Start ins Minus und verlor im frühen Handel 0,10 Prozent auf 7167 Punkte.

Damit weitete er seine kräftigen Verluste der vergangenen drei Handelstage noch aus. Der MDax gab um 0,26 Prozent auf 11 239 Punkte nach. Der TecDax fiel um 0,10 Prozent auf 793 Punkte. Die überraschend negative Unternehmensstimmung in Deutschland, die sich in den Einkaufsmanagerindizes widerspiegele, habe die erfreulichen Konjunkturdaten aus China überschattet, sagte ein Börsianer. Laut Händler Markus Huber von ETX Capital steht nun vor allem der Ifo-Geschäftsklimaindex für Deutschland im Fokus, «von dem eine leichter Verbesserung erwartet wird». Außerdem dürfte auch der Besuch von EZB-Präsident Mario Draghi in Berlin Aufmerksamkeit auf sich ziehen.

Ungeachtet der eingetrübten Gesamtstimmung bauten die SAP-Aktien nach einem starken Quartalsbericht sukzessive ihre Kursgewinne aus. Mit plus 4,28 Prozent waren sie Favorit im Dax. Europas größter Softwarehersteller präzisierte nach einem soliden dritten Jahresviertel die Prognose für 2012. Wegen der Übernahme der Online-Plattform für IT-Einkauf Ariba wird nun mit einem etwas kräftigeren Umsatzanstieg bei Software und softwarebezogenen Dienstleistungen als bisher gerechnet. Der Autohersteller VW wird im Tagesverlauf ebenfalls über das abgelaufene Quartal berichten. Die Vorzugsaktie büßte 0,99 Prozent ein.