Frankfurt/Main (dpa) - Der Dax hat am Mittwoch moderat zugelegt. Vor allem erfreuliche Geschäftszahlen großer deutscher Konzerne halfen, die Stimmung aufzuhellen. Der deutsche Leitindex stieg um 0,27 Prozent auf 7192,85 Punkte.

Der MDax gewann 0,55 Prozent auf 11 330,05 Punkte und der TecDax legte um 0,89 Prozent auf 800,37 Punkte zu.

Am Morgen hatten zunächst erfreuliche Konjunkturdaten aus China Auftrieb gegeben. Unerwartet gesunkene deutsche und europäische Einkaufsmanagerindizes sowie ein enttäuschender ifo-Geschäftsklimaindex hatten die Stimmung anschließend zeitweise gedrückt. Positive Unternehmensdaten von Volkswagen und SAP hätten dann aber überwogen, sagte Händler Thorsten Engelmann von der Equinet Bank. Zudem habe der Aktienmarkt vom überraschend starken Anstieg der Verkaufszahlen neuer Häuser in den USA profitiert, sagte Analyst Gregor Kuhn vom Broker IG.

Die SAP-Aktien sprangen nach einem starken Quartalsbericht mit plus 4,18 Prozent an die Dax-Spitze. Europas größter Softwarehersteller rechnet im Gesamtjahr zudem mit einem etwas kräftigeren Umsatzanstieg bei Software und softwarebezogenen Dienstleistungen als bisher.

Die Vorzugsaktien von Volkswagen folgten auf Platz zwei mit einem Aufschlag von 3,07 Prozent. Angesichts des gegenwärtigen Marktumfeldes habe der Wolfsburger Autobauer ein starkes Zahlenwerk vorgelegt, das auf allen Ebenen die Erwartungen erfüllt habe, kommentierte ein Analyst die Resultate. Das gelte umso mehr, da deutliche Kostensenkungen durch den Einsatz des modularen Querbaukastens erst noch anstünden.

Die Papiere von Bayer rückten um 0,56 Prozent vor. Der Pharma- und Chemiekonzern will nach positiven Studiendaten im ersten Halbjahr 2013 weltweit die Zulassung für das Lungenhochdruckmittel Riociguat beantragen. Der medizinische Bedarf sei hoch, da es bisher keine wirksamen Medikamente gebe, hieß es.

Im MDax waren die Anteilsscheine von EADS mit plus 3,12 Prozent der beste Wert. Die Tochter Airbus steht vor einem neuen Großauftrag für Langstreckenjets. Die Fluggesellschaft Singapore Airlines will fünf Exemplare des Airbus-Flaggschiffs A380 und 20 neue A350-Großraumjets bestellen.

Für die Aktien von Puma ging es um 2,65 Prozent nach oben, obwohl der Sportartikelhersteller im dritten Quartal aufgrund der Kosten für den Konzernumbau einen Gewinneinbruch verzeichnet hatte. Durch den Umbau soll Puma wieder schlagkräftiger werden.

Der EuroStoxx 50 stieg um 0,51 Prozent auf 2490,58 Punkte. Auch für den CAC 40 in Paris und den FTSE 100 in London ging es nach oben. In New York lag der Dow Jones Industrial zum Handelsschluss in Europa leicht im Plus.

Am deutschen Anleihemarkt sank die Umlaufrendite börsennotierter Bundeswertpapiere von 1,31 Prozent am Vortag auf 1,28 Prozent. Der Rentenindex Rex stieg um 0,12 Prozent auf 133,67 Punkte. Der Bund Future rückte um 0,06 Prozent auf 140,47 Punkte vor. Der Kurs des Euro fiel. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs auf 1,2942 (Dienstag: 1,3005) Dollar festgesetzt. Der Dollar kostete damit 0,7727 (0,7689) Euro.