Berlin (AFP) Der FDP-Fraktionsvorsitzende Rainer Brüderle hat sich gegen eine vorschnelle Verlängerung der Frist zur Umsetzung von Reformen in Griechenland gewandt. Zunächst müsse der Bericht der Troika aus Europäischer Union, Europäischer Zentralbank und Internationalem Währungsfonds abgewartet werden, sagte Brüderle am Mittwoch im Fernsehsender n-tv. "Jetzt vorab schon zu sagen, egal, was der Bericht sagt, egal, was ihr macht, ihr kriegt zwei Jahre Verlängerung, ist genau falsch, weil man den Druck aufrechterhalten muss", sagte Brüderle.